Fasnets-Endspurt eingeläutet

Fasnets-Endspurt eingeläutet

Einen Vorgeschmack auf das kommende Faschingswochenende mit zahlreichen Veranstaltungen bekamen die Musiker der Gugge Gaiße am zurückliegenden Wochenende. Bereits um 10 Uhr trafen wir uns am Samstag im Reible zum Schminken. Gut gestärkt mit Bockwürsten und entsprechenden Getränken überbrückten wir die Verweildauer und Schminkzeit. Pünktlich um 12 Uhr stand Mawo mit seinem Bus zur Abfahrt nach Freudenstadt bereit, und dank Fabse neuen CD’s war es wieder eine kurzweilige Fahrt. Das Getränketeam Hardy und Benjo sorgten wie immer für ausreichend Getränke im Bus und zwischenzeitlich gibt es außerdem eine große Auswahl an handgemachten Leckereien von Sonja und die legendären „Handwürschte“ von Silvi . Ein Dankeschön für die All-Inclusive-Versorgung.

Unser Stammparkplatz

Unser Stammparkplatz

Bei strahlendem Sonnenschein erreichten wir rechtzeitig vor Umzugsbeginn den ZOB in Freudenstadt. Hier war unser privater Busparkplatz vor dem Einkaufszentrum reserviert. Auf dem Marktplatz konnten wir in der Sonne verweilen und uns mit anderen Guggenmusikern austauschen, bis wir nach einstündiger Wartezeit mit Startplatz 50 durch die Umzugsstrecke der Narrenzunft Freundenstadt laufen durften.

Unterbrochen vom Beifall und zahlreichen „Narri Narro-Rufen“ erreichten wir dann rasch die Festhalle, wo zum Programmabschluss unser Auftritt auf der Bühne stattfand. Unter reichem Beifall und einer Zugabe verabschiedeten wir uns vom närrischen Treiben in der Halle. Wieder rechtzeitig am Bus angekommen , ging es zu weiteren Auftritte.

IMG-20170219-WA0014 IMG-20170218-WA0002 IMG-20170219-WA0016


Erwähnenswert ist eine anonyme Spenderin, die offensichtlich immer wieder unsere Abfahrtzeit in Freudenstadt kennt und sich wiederum spendabel gezeigt hatte.

 

 

Um 20.00 Uhr folgte der Einmarsch zur Eröffnung der Prunksitzung des Wimsheimer Carneval Vereins Hurrassel in der gut gefüllten Hagenschiesshalle Wimsheim. Zahlreiche Närrinnen und Narren klatschten zu den Liedern der Kieselbronner Gugge Gaiße. Auch der Elferrat stand hinter den Musikern auf der Bühne und schunkelte und klatschte mit, auch wenn er in diesem Jahr in Folge der Grippewelle zum „Achterrat“ geschrumpft war.

Nicht fehlen durfte an diesem Abend der Auftritt beim Hexenball der Bilfinger Fasnet beim Narrenbund Kakadu, welcher zwischenzeitlich ebenfalls zu einem jährlichen Highlight zählt. Gegen 22.30 Uhr tobte das Publikum in der gut gefüllten Halle beim Einmarsch der Gugge Gaiße. Das Publikum sang beim Mallehit „Scheiß drauf“ munter weiter und wir stimmten gerne noch eine Zugabe an. Da im letzten Jahr die frühe Busabfahrt zu Irritationen geführt hatte, wurde diese auf den Sonntag um 01.00 Uhr verlegt. Müde und zufrieden kamen wir nach einem erfolgreichen Marathontag wieder in Kieselbronn an.

Am Sonntag Nachmittag fand der nicht wegzudenkende Auftritt bei der Prunksitzung für Senioren und Menschen mit Behinderung der Pforzheimer Faschingsgesellschaft statt. So viele begeisterte Hilfsdirigenten und Schlagwerkspieler wie in der Stadthalle kann unser Dirigent Uwe gar nicht unterbringen. Man merkt, dass man mit dieser Veranstaltung und nicht zuletzt mit unserem Auftritt dem anwesenden Publikum erhebliche Freude bereiten konnte. Dies wurde auch uns in zahlreichen Gesprächen nach Veranstaltungsende bewusst. Bereits jetzt steht fest: wir kommen im nächsten Jahr wieder.

Am nächsten erweiterten Faschings-Wochenende stehen zahlreiche Auftritte bevor.

Am “Schmotzige” (Donnerstag) geht unsere Faschingsreise u.a. nach Bietigheim und Sachsenheim. Legendär der TVK-Gaisseschennerball am Freitag in der Turn- und Festhalle Kieselbronn. Wir freuen uns jetzt schon auf zahlreiches Publikum aus Nah und Fern.

Am Faschingssonntag findet um 10 Uhr ein Narrengottesdienst in der Schloßkirche Pforzheim statt, bei dem wir Kirchenlieder zum Besten geben werden. Anschließend nehmen wir am Fasnetsumzug unserer befreundeten Dannazäpflen Marxzell-Schielberg im Albtal teil.

Am Rosenmontag sind wir zu Gast beim Monsterguggenkonzert der Karnevalsgesellschaft Möbelwagen e.V. in Stuttgart und anschließend beim Freilichtbühnenkonzert der Nationalen-Ober-Liga Guggen in Kornwestheim. Im Tourbus sind für diese Veranstaltungen noch geringe Plätze frei.

“Am Aschermittwoch ist alles vorbei!” heißt es im Sprachgebrauch. Nicht so bei den Kieselbronner Gugge Gaiße. Bekannterweise wurde dieses Jahr erstmals ein Narrenbaum gestellt. Am Aschermittwoch treffen sich interessierte Personen um 19Uhr am Rathaus und können mitverfolgen, wie der Narrenbaum gefällt wird. Außerdem Geldbeutel mitbringen, es wird auch eine Geldbeutelwäsche im Hirschbrunnen stattfinden.

TK

Merken

Gugg em Flägge

Gugg em Flägge

oder “Kann man ohne Guggenmusik überleben?” Eine Umfrage unter den zahlreichen Besuchern wäre wahrscheinlich eindeutig ausgegangen: “NEIN!” Und von Guggenmusik konnte man am vergangenen Samstag am Kieselbronner Rathausplatz nicht genug bekommen.

CIMG6206RathaussturmUnser Bürgermeister Heiko Faber hat als “G’schonne Gaiß” die Veranstaltung eröffnet. Nach der Übernahme des Rathauses gab es über vier Stunden hinweg Guggenmusik in allen Facetten.

Die Stimmung wurde zusätzlich von den fetzigen Hexen- und Tanzgruppen aufgeheizt. Dicht gedrängt feierten die Besucher die erste Outdoorveranstaltung. Die Kapazitäten an den Essens- und Getränkeausgaben waren zeitweise an der Belastungsgrenze angelangt. Es war eine großartige Veranstaltung und Worte können kaum die tolle Atmosphäre beschreiben. Total geflasht bedanken wir uns bei allen Teilnehmern, Organisatoren, Helfern und auch bei den Anwohnern, die unsere Feier tapfer ertragen haben.

Der Aufbau am Samstag Mittag:

CIMG6195Aufbau 01Aufbau 02

Die Stimmung am Samstag Abend:

Gugg em Flägge 02Dannezäpfle Gugge_01

 

 


vlcsnap-2017-02-12-18h23m22s221

 

Danke für ein großartiges Fest.

Gugg die Gaiß – meck-meck!!

Merken

1.Narrenbaumstellen

1.Narrenbaumstellen

NarrenbaumHeute war es kein Tag wie jeder andere. Dieser Freitag Nachmittag geht in die Guggen-Geschichte ein.  Hartmut und Klaus haben es tatsächlich vollbracht und in Kieselbronn den ersten Narrenbaum gestellt. Mit vielen Helfern wurde das denkwürdige Ereignis im Beisein unseres Bürgermeisters Heiko Faber um 17 Uhr vollzogen. Das Schmuckstück kann bis zum Aschermittwoch am Rathausplatz bewundert werden.

Herdwangen — nur gut

Herdwangen — nur gut

Es hat sich mal wieder so richtig gelohnt. Koffer packen, Alltag saußen lassen und rein in die 5.Jahreszeit. Mit einer Busfahrt nach Pfullendorf ging es am Freitag Nachmittag los. An diesem Wochenende stand ein Besuch bei den Herdwanger Eselsohren auf dem Programm. Da Pfullendorf nicht gerade um die Ecke liegt, hatten wir eine Übernachtung eingeplant.  In der Bundschuhhalle trafen sich am Freitag Abend verschiedenste Guggenmusiken und haben sich unseren gehörigen Respekt einspielt und gezeigt, was in der vollgefüllten Halle geht. Und irgendwann kamen wir… Mit den ersten Titeln legte sich die Nervosität und das Publikum ging begeistert mit. Es hat so richtig Spaß gemacht. Die ausgelassene Stimmung haben wir im Felsenkellers unseres Hotels ausklingen lassen.

CIMG6047DSC_9505 CIMG6049 DSC_9696


DSC_9708Nach einer kurzen Schlafpause ging es am nächsten Tag zum Preisschnellen (einem Wettbewerb mit der Peitsche).  Marc hat sich getraut und mit den Profi’s die Peitsche geschwungen.


Narrenbaum

Narrenbaum stellen

Es ist geschafft!

Es ist geschafft!

In Herdwangen wurde am Samstag Nachmittag in traditioneller Manier der Narrenbaum von Hand gestellt, ummalt von Kieselbronner  Guggenmusik.CIMG6061

DSC_9725Am späten Nachmittag fand dann der Dämmerungsumzug statt. 2500Narren aus 51 Zünften zogen durch das Dorf und feierten das 60-jährige Bestehen der Eselsohren. Danach machten wir uns wieder auf den Heimweg mit viel guter Laune und Partystimmung im Gepäck. Und das werden wir alles wieder auspacken: spätestens am 11.02.2017 bei unserem Event “Gugg em Flägge”.

Trolle, Hogebiere, Beerlesklopfer und Alpenzauber

Trolle, Hogebiere, Beerlesklopfer und Alpenzauber

Seit dem ersten Januarwochenende vertreibt  die Airbrushfarbe die vornehme Blässe aus unseren Gesichtern. Am 6.Januar 2017 ging es zu den Beerlesklopfern nach Warmbronn. Der Name des Ortes konnte über die arktischen Minustemperaturen von -10°C nicht hinwegtäuschen. Es war einfach nur kalt, kalt, kalt. Unser Schlagzeuger war an diesem Abend besonders empfindsam und durfte sich mit einem Schlagzeugsolo aufwärmen. Aber auch die anderen Instrumentengruppen kämpften gegen das Einfrieren der Ventile und Züge an. Zum Teil ohne Erfolg. Der Abend war noch jung und so machten wir uns auf den Weg nach Birkenfeld. Die Hoogebiere hatten zu ihrer alljährlichen Maskentaufe geladen.

Die Dennacher Troll feierten am Samstag den 07.Januar ihr 5-jähriges Jubiläum. Als Opener zu spielen ist bei manchen Veranstaltungen eine undankbare Aufgabe, da es einfach noch an Publikum mangelt. Nicht so in Dennach. Von Beginn an war die Veranstaltung gut besucht.  Danach ging es zurück in Richtung Heimat. Im Alpenzauber in Pforzheim wartete der nächste Auftritt auf uns. Aber wo findet man bei einem ausverkauften Event mit 36 Musikern noch Platz, wenn die Bühne oder Tische nicht zur Verfügung stehen ? Eigentlich gar nicht, aber wir nutzten jedes frei Fleckchen  und kamen unserem Publikum dabei so nah, wie selten bei einem Auftritt. Neben guter Stimmung ist der Alpenzauber ab jetzt auch als Raumwunder bekannt.20170107_alpenzauber20170107_alpenzauber042017_01_07_Alpenzauber0320170107_alpenzauber02

Gugg em Flägge

Gugg em Flägge

 

An alle Guggenfreunde!

Am 11.02.2017 findet unsere erste Outdoor-Veranstaltung am Rathaus in Kieselbronn statt. In der Zeit zwischen 18 – 22 Uhr werden verschiedene Guggenmusiken und Hexengruppen auf der Bühne ihr Bestes geben und die Stimmung anheizen. Für euer leibliches Wohl ist gesorgt. Außerdem erwartet euch ein Party-Bus.

Beginn ist um 18 Uhr mit der Übernahme des Rathauses.

Anschließend werden zahlreiche befreundete Guggenmusiken und Hexengruppen erwartet:

Guggenmusik Dannazäpflen Schielberg
Leo Valentino’s Gugggen
Guggemusik Bääreglopfer
Flößer & Friends  PFG
Gees-Musiker Nellmersbach
Guggenmusik Edafetzer Ehningen e.V.
Guggenmusik Bichama Scholwadrebla
Täleshexen Aichtal e.V.
Guggenmusik Blankenlocher Rotberzel
D Lumba Diera Hexen
Huche’felder Keibelhexe


Der Eintritt ist frei.

Location: Rathausplatz, Hauptstraße 20, 75249 Kieselbronn

Bitte achtet das Konfetti- und Strohverbot. Vielen Dank für Eure Rücksichtnahme.


Anfahrt-groß

Anlässlich unseres Festes wird die Ortsdurchfahrt teilweise gesperrt.

Es erfolgt eine örtliche Umleitung.

Eine begrenzte Anzahl von Pkw-Parkplätze stehen am Friedhof zur Verfügung (Ortsausgang Kieselbronn Richtung Enzberg).

 

Solltet ihr eure Anreise mit einem Bus planen, meldet euch bitte unter: termine@gugge-gaisse.de Anfahrt-Bus

Die Anfahrt mit dem Bus ist bis zur Kreuzung Pforzheimer Straße / Hauptstraße/Weiherstraße  (Bäckerei Ziegler) möglich.

Dort könnt ihr aussteigen, ein Einweiser ist vor Ort und nimmt euch in Empfang. Zu Fuß erreicht ihr nach 250 Meter das Rathaus.

Für Busse bestehen am Ortsrand Parkmöglichkeiten. Wir bieten für den Busfahrer einen Shuttle-Transfer zum Rathaus an.

 

Rückblick Weihnachtsmarkt 2016

Rückblick Weihnachtsmarkt 2016

Schön war’s! Dank der tollen Atmosphäre und abwechslungsreichen Angeboten an den Ständen war der Weihnachtsmarkt wieder ein Erfolg. Vielen Dank an die zahlreichen Besucher und die Helfer und Helfershelfer (auch im Hintergrund), ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich ist.

Weihnachtsbaum

Nach einer kurzen Weihnachtspause geht’s am 06.01.2017  in Warmbronn und Birkenfeld wieder weiter und  wir begrüßen die glückseelige Fasenacht!

Weihnachtsmarkt 2016

Weihnachtsmarkt 2016

Weihnachten rückt näher, und in den Städten und Gemeinden werden bereits die ersten Stände für die bevorstehenden Weihnachtsmärkte aufgebaut.

Natürlich sind wir auch dieses Jahr wieder am 3. Advents-Sonntag mit einem Stand auf dem Kieselbronner Weihnachtsmarkt vertreten.

Wir bieten neben leckeren Schupfnudeln mit Kraut auch Trinkbares in Form von Narrenfläschle, Heißen Hugo und Apfelpunsch mit oder ohne Rum an.

Wir freuen uns auf Euren Besuch und wünschen Euch eine schöne Adventszeit.